Die Lage an der Cyberfront

Augen auf in Sachen Cybersicherheit

In der jährlich durchgeführten „ISC2 Cybersecurity Workforce Study 2023“ wurden 14.865 Cybersecurity-Fachleute online befragt. Im Resultat machen sich 61 Prozent der Befragten aus Deutschland aufgrund der vielen Herausforderungen Sorgen um die Sicherheit ihres Unternehmens bzw. ihrer Organisation. 62 Prozent sagen sogar, dass die aktuelle Bedrohungslage die größte der letzten fünf Jahre darstellt. Dies bestätigt das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) auf der Transform 2024 am 6. März 2024.

Übergreifend glaubt die Hälfte aller Befragten, dass ihr Unternehmen nicht über angemessene Instrumente und Mitarbeitende verfügt, um in den nächsten zwei bis drei Jahren auf Cyber-Vorfälle zu reagieren. Deutschland ist zudem das einzige Land, in dem 2023 Kürzungen im Bereich Cybersecurity vorgenommen wurden. So wollen einige der deutschen Unternehmen das Thema Cybersecurity outsourcen, um Geld zu sparen.

Aber ist das der richtige Weg, denn auch die besten IT-Systemhäuser sind kein Garant vor Cyberattacken. So wurden 2023 einige von ihnen selbst gehackt, wie die IT-Dienstleister Adesso, Materna, Südwestfalen IT und Netgo.

Cybersicherheit mal zwei

Wenn Sie Ihre IT-Sicherheit outsourcen möchten, sollten Sie immer daran denken: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Bei einem Cyberangriff trägt Ihr Unternehmen den Schaden – nicht der IT-Dienstleister.

Dementsprechend ist ein zweites Paar Augen durchaus relevant – und nichts Ungewöhnliches. Das zeigt sich beispielsweise in der Qualitätssicherung: bei kritischen Prozessen ist das „Vier-Augen“-Prinzip ein fest verankertes System – denn es geht schließlich darum, Fehler zu reduzieren und Lücken zu finden.

Im Bereich Cybersecurity bietet diese zweite Paar „Sicherheits-“ Augen die DEFENDERBOX. Das Cybersecurity Tool scannt unter anderem die Netzwerkinfrastruktur, alle Anwendungen, die Daten sowie Benutzeridentitäten und -zugriffe auf Sicherheitslücken und Schwachstellen. Diese umfassenden Penetrationstests (Pentests) zeigen auf, welche Sicherheitsmechanismen und -maßnahmen (noch) erforderlich sind, um das gewünschte bzw. benötigte Schutzniveau für Ihr Unternehmen zu erreichen.

Wollen Sie wissen, wie sicher Ihr Unternehmen ist? Probieren Sie es aus! Klicken Sie hier für eine Teststellung der DEFENDERBOX. Das Kennenlernangebot gilt bis 30. Juni 2024.

„Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser“ – dieses Prinzip gilt auch im Bereich Cybersecurity.

Wollen Sie wissen, wie sicher Ihr Unternehmen ist? Probieren Sie es aus! Klicken Sie hier für eine Testinstallation der DEFENDERBOX.
Das Kennenlernangebot gilt bis
30. Juni 2024.

89% kritische Sicherheitslücken

Cyberangriffe und Datenlecks haben schwerwiegende Konsequenzen für Unternehmen, Behörden und Privatpersonen. Sie bedrohen sowohl die Sicherheit als auch die Privatsphäre von Nutzern.

Die Cyber-Bedrohungslage ist aktuell in Deutschland sehr hoch. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) veröffentlicht jedes Jahr den Bericht zur Lage der IT-Sicherheit, der einen umfassenden Überblick zum Thema Cybersecurity gibt. Vor allem Ransomware bleibt die Hauptbedrohung für IT-Sicherheit. Die Erpressungsmethoden sind dabei immer vielfältiger geworden, einschließlich Big Game Hunting, DDoS-Angriffen und Advanced Persistent Threats (APT). Die Anzahl bekannter Schwachstellen in verschiedenen Software-Produkten hat ebenfalls zugenommen.

Unternehmensinhaber oder Geschäftsführer sollten sich folgende Fragen stellen, um ihr Unternehmen vor dem katastrophalen Folgen eines Hackerangriffes zu schützen:

Welche IT-Sicherheitsmaßnahmen gibt es?

• Wie effektiv sind diese?

Finden Sie am besten gleich heraus, wie es um Ihr Unternehmen steht! Klicken Sie hier für eine Testinstallation!

Prävention ist immer noch die wirksamste IT-Sicherheitsmaßnahme. Jede IT-Infrastruktur, deren aktuellen Schwachstellen und Sicherheitslücken beseitigt wurden, leistet einen wichtigen Beitrag zur Cybersicherheit Ihres Unternehmens. Allerdings sind die Sicherheitsrisiken für die Unternehmens-IT vielfältig, vor allem nachdem sich Hacker immens schnell weiterentwickeln. Deswegen benötigen Sie ein Tool, dass diese Vielfältigkeit abdeckt und mitwächst.

Unsere DEFENDERBOX ist dafür das ideale Tool: Sie überwacht wie eine „Vierer-Abwehrkette“ vor dem eigenen Tor die gesamte IT-Infrastruktur inklusive der angeschlossenen Geräte eines Standorts. Tausende von Algorithmen scannen Schwachstellen und Sicherheitslücken, die dann behoben werden können. Das Ergebnis der Pentests (Penetrationstestings) liegt binnen kurzer Zeit als Bericht vor.

So „pentesten“ wir mit der DEFENDERBOX für unsere Kunden und Interessenten wöchentlich tausende Server, PC, Drucker und Netzwerkkomponenten. Allerdings ist das Ergebnis erschreckend:
In 89% der Fälle werden kritische Schwachstellen in mehreren betroffenen Geräten gefunden.

Einige Beispiele sind:

––
Falsch konfigurierte Netzwerklaufwerke. Durch eine falsche Konfiguration sind sie für jeden zugänglich, ermöglichen die einfache Verbreitung von Ransomware oder das Auslesen vertraulicher Daten.

––
Smart-Home Steuerungen, deren Standardkonfiguration nie angepasst wurde. Mit den Standardaccounts kann leicht zugegriffen und Veränderungen durchgeführt werden. So ermöglichen veränderte Administratorrechten Angriffe in das komplette Netzwerk.

––
Drucker, die ein Mitlesen der gedruckten Daten ermöglichen. Hacker haben so die Möglichkeit sensible Inhalte von allem, was gedruckt wird, zu erhalten.

––
Netzwerkkomponenten, die so konfiguriert wurden, dass alles ausgelesen werden kann, was im Netz passiert und welche Rechner vorhanden sind.

Die Behebung der Schwachstellen ist in der Regel einfach. Oft sind es nur Kleinigkeiten, die übersehen wurden, aber massive Auswirkungen haben. Denn die Computerlandschaft auch in kleinen Unternehmen wächst kontinuierlich und verändert sich – und so auch das Gefahrenpotenzial. Deswegen ist ein wöchentlicher Pentest durchaus sinnvoll, denn nur so können Sie verhindern, dass Hackerangriffe Ihr Unternehmen lahmlegen.

Berichte sagen mehr als Worte: Finden Sie mit einer Testinstallation heraus, welche Sicherheitslücken und Schwachstellen in Ihrer IT-Infrastruktur vorhanden sind. Hier erfahren Sie mehr.

Wollen Sie wissen, wie sicher Ihr Unternehmen ist? Probieren Sie es aus! Klicken Sie hier für eine Testinstallation der DEFENDERBOX. Das Kennenlernangebot gilt bis 30. Juni 2024.

Intelligent in Cybersecurity investieren

Hackerangriffe werden immer komplexer und richten immer größere Schäden an. Eine effektive Cyberabwehr ist deshalb für jedes Unternehmen essenziell.

Jedes Unternehmen steht heute im Visier von Cyberkriminellen. Die heutzutage gängigen hybriden Arbeitsmodelle haben die Situation weiter verschärft, denn so hat sich die potenzielle Angriffsfläche für Cyberattacken weiter vergrößert. Das BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik) schätzte am 6. März 2024 die Gefährdungslage so hoch wie nie ein.

Um Cyberangriffen möglichst wirksam entgegenzutreten, sollten Sie als Unternehmer stärker in den Bereich Cybersecurity investieren. Aber als kleiner oder mittelständischer Betrieb ist Cybersicherheit nicht immer einer der Top Prio Themen.

Nichts tun ist keine Option

Dennoch ist nichts tun der falsche Weg: Als KMU sollten Sie lieber die bereitgestellten oder vorhandenen finanziellen Mittel noch intelligenter einsetzen. Eine proaktive Sicherheitsmaßnahme ist der Einsatz unserer DEFENDERBOX. Wie eine „Vierer-Abwehrkette“ vor dem eigenen Tor scannen tausende von Algorithmen nach Schwachstellen und Sicherheitslücken in Ihrer IT-Infrastruktur. Dabei wird die DEFENDERBOX einfach nur an Strom und Netzwerk angeschlossen. Automatisiert prüft die Box dann per Schwachstellenanalyse und Pentest (Penetrationstest) von außen und innen nach verborgenen und offenen Angriffspunkten. Ihr individuelles Ergebnis liegt binnen kurzer Zeit als Bericht mit Handlungsempfehlungen vor.

Wie sicher ist Ihr Unternehmen?

Finden Sie es heraus und buchen Sie eine Testinstallation (Proof-of-Concept). Hier erfahren Sie mehr oder kontaktieren Sie uns direkt.

Die DEFENDERBOX bündelt das Knowhow aus Sicherheitsüberprüfungen von mehr als 1.000.000 IPs, die Analysen der Sicherheitslücken und Schwachstellen von rund zwei Millionen Telekommunikationskunden sowie mehrere Petabytes an Datenwissen. Speziell für kleine und mittelständische Unternehmen ist es essenziell, Schwachstellen zu identifizieren und zu beheben, um die eigene Firma vor den katastrophalen Folgen einer Cyberattacke zu schützen: höchstmögliche Automatisierung, einfache Handhabung und ein hoher Kosten-Nutzen Faktor, um die Cybersicherheit bei KMU drastisch zu erhöhen.

Wie schützen Sie Ihr Unternehmen vor Cyberkriminellen? Nutzen Sie unsere aktuelle Kennenlernangebot für einen Pentest (Proof of Concept) inkl. Beratung zum Sonderpreis von EUR 490 – basierend auf einem (1) VLAN.

Informieren Sie sich am besten gleich! 

 

Wollen Sie wissen, wie sicher Ihr Unternehmen ist? Probieren Sie es aus! Klicken Sie hier für eine Testinstallation der DEFENDERBOX. Das Kennenlernangebot gilt bis 30. Juni 2024.

IHK-Siegen setzt auf Cybersecurity der DEFENDERBOX

Hackerangriffe richten sich heute längst nicht mehr nur gegen große Unternehmen. Im Gegenteil: Ziele sind neben Behörden und Verbände mittlerweile auch kleine und mittelständische Unternehmen. Das bedeutet, dass praktisch jedes Unternehmen, das Daten verarbeitet, von Diebstahl, Sabotage, Spionage sowie Erpressung, Systemausfälle und Betriebsstörung betroffen sein kann. Hier gilt es entsprechende Lücken zu identifizieren und Schutzmaßnahmen einzuleiten. Um genau diese Szenarien bei ihren Mitgliedern zu vermeiden, setzt die IHK-Siegen auf höchstmögliche Cybersicherheit durch die DEFENDERBOX.

Seit dem 2. Februar haben die Mitglieder des Kammergebietes die Möglichkeit, die DEFENDERBOX über die IHK-Siegen zu bestellen. Dabei ist die erste Prüfung durch das Sponsoring der IHK-Siegen kostenfrei! Hier erfahren Sie mehr!

Falls Sie kein Mitglied der IHK-Siegen sind, kein Problem. Bis 30. Juni 2024 haben Sie die Möglichkeit, unsere Testinstallation „Find & Fix“ zum Kennenlernpreis zu buchen. Hier erfahren Sie mehr!

Die DEFENDERBOX verbessert die Überwachung der gesamten IT-Infrastruktur inklusive der angeschlossenen Geräte eines Unternehmens und eines Standorts. Die Box wird nur an Strom und Netzwerk im jeweiligen Unternehmen angeschlossen. Automatisiert prüft sie dann per Scan bzw. Penetrationstesting von außen und innen nach verborgenen und offenen Schwachstellen in der bestehenden IT-Infrastruktur. Das Ergebnis der Prüfung liegt binnen kurzer Zeit als Bericht vor.

Mit der DEFENDERBOX steht den IHK-Mitgliedern das Sicherheitssystem eines Weltkonzerns zum mittelstandskompatiblen Preis zur Verfügung. Denn die kleine Box beinhaltet das Knowhow aus Sicherheitsüberprüfungen von mehr als 1000 Servern, die Erfahrung der Schwachstellen von rund zwei Millionen Telekommunikationskunden sowie mehrere Petabytes an Datenwissen. So minimiert die DEFENDERBOX mit höchstmöglicher Automatisierung, einer einfachen Handhabung und einen hohen Kosten-Nutzen-Faktor das Sicherheitsrisiko des Mittelstands – zu einem kostengünstigen Preis.

Einfach. Schnell. Cybersicher.


Wollen Sie wissen, wie sicher Ihr Unternehmen ist? Probieren Sie es aus! Klicken Sie hier für eine Testinstallation der DEFENDERBOX. Das Kennenlernangebot gilt bis 30. Juni 2024.

Schützen Sie Ihr Unternehmen einfach, schnell und cybersicher

Jedes Unternehmen muss heute Maßnahmen etablieren, die Sicherheitslücken und Schwachstellen innerhalb der Unternehmens-IT erkennen. Denn ein Hackerangriff kostet oftmals die Existenz.

Wissen Sie, wie sicher Ihr Netzwerk ist?

Finden Sie es heraus und testen Sie mit der DEFENDERBOX Ihre gesamte IT-Infrastruktur auf ausnutzbare Sicherheitslücken und Schwachstellen). Durch regelmäßige Scans (Penetrationstesting/ Pentests) mit der DEFENDERBOX ist Ihr Unternehmen auf der cybersicheren Seite.

Ihr Kennenlernangebot „Find & Fix“ bis 30. Juni 2024

Find: Schwachstellen und Sicherheitslücken mit der DEFENDERBOX identifizieren.

Fix: Jede Sicherheitslücke wird bewertet, dokumentiert und erklärt, wie diese behoben werden kann.

Sonderpreis* für eine Testinstallation: 1 initiale Überprüfung (Proof-of-Concept*) und individuelle Beratung kostet Sie nur EUR 490.

*Limitiert auf 1 VLAN

Alle gefundenen Sicherheitslücken werden in einer Management- Summary aufgelistet und durch einen umfangreichen Detailbericht ergänzt. So wird u.a. dokumentiert, wie die gefundenen Schwach­stellen und Sicherheitslücken ausgenutzt werden können. Die iden­tifizierten Gefahrenpotenziale werden genau bewertet und priorisiert. Der erfolgreiche Zugriff der DEFENDERBOX wird, als Beweis, ebenfalls protokolliert.

Mehr Informationen erhalten Sie hier!

Schützen Sie Ihr Unternehmen und buchen Sie jetzt hier eine Testinstallation.

Wollen Sie wissen, wie sicher Ihr Unternehmen ist? Probieren Sie es aus! Klicken Sie hier für eine Testinstallation der DEFENDERBOX. Das Kennenlernangebot gilt bis 30. Juni 2024.

Identeco und DEFENDERBOX starten Proof-of-Concept

 

Sicherheitslücken in der IT-Infrastruktur oder Daten von Mitarbeiterkonten in kriminellen Händen können Unternehmen die Existenz kosten, vom Reputationsschaden ganz zu schweigen. Um auch die Unternehmens-Accounts zu schützen, starten Identeco und DEFENDERBOX eine gemeinsame Testphase. In dem Proof-of-Concept (PoC) wird die Möglichkeit getestet, dass DEFENDERBOX Kunden in Echtzeit prüfen, welche Unternehmensidentitäten und Passwörter geleakt und im Internet/Darknet verfügbar sind. Nach positivem PoC können sich alle KMU, die die DEFENDERBOX einsetzen, zusätzlich noch vor einem Account Takeover sowie Betrug, finanziellen Verlusten und Zahlungsausfällen schützen.

 

Identeco ist das führende deutsche, DSGVO-konforme Unternehmen für Account Protection. Das Spin-off von der Universität Bonn prüft mit seinen Produkten, ob Kunden- oder Mitarbeiteraccounts durch geleakte Logindaten gefährdet sind.

Wollen Sie wissen, wie sicher Ihr Unternehmen ist? Probieren Sie es aus! Klicken Sie hier für eine Testinstallation der DEFENDERBOX. Das Kennenlernangebot gilt bis 30. Juni 2024.

SMB Cybersecurity GmbH

 vertrieb@defenderbox.de

+49 2732 7652 088