Hackerangriffe richten sich heute längst nicht mehr nur gegen große Unternehmen. Im Gegenteil: Ziele sind neben Behörden und Verbände mittlerweile auch kleine und mittelständische Unternehmen. Das bedeutet, dass praktisch jedes Unternehmen, das Daten verarbeitet, von Diebstahl, Sabotage, Spionage sowie Erpressung, Systemausfälle und Betriebsstörung betroffen sein kann. Hier gilt es entsprechende Sicherheitslücken zu identifizieren und -maßnahmen einzuleiten. Um Ihren Mitgliedern einen zuverlässigen Schutz anzubieten, setzt die IHK-Siegen auf höchstmögliche Cybersicherheit durch die DEFENDERBOX.

Seit dem 10. Februar haben die Mitglieder des Kammergebietes die Möglichkeit, die DEFENDERBOX über die IHK-Siegen zu bestellen. Dabei ist die erste Prüfung durch das Sponsoring der IHK-Siegen kostenfrei!

Die DEFENDERBOX verbessert die Überwachung der gesamten IT-Infrastruktur inklusive der angeschlossenen Geräte eines Unternehmens und eines Standorts. Die Box wird nur an Strom und Netzwerk im jeweiligen Unternehmen angeschlossen. Automatisiert prüft sie dann per Scan bzw. Penetrationstesting (Pentest) von außen und innen nach verborgenen und offenen Sicherheitslücken in der bestehenden IT-Infrastruktur. Das Ergebnis der Prüfung liegt binnen kurzer Zeit als Bericht vor.

Profitieren auch Sie (als Nicht-Mitglied) von dieser Aktion: Kontaktieren Sie uns am besten gleich zwecks einer Testinstallation! Hier erfahren Sie mehr.

Mit der DEFENDERBOX steht Unternehmen das Sicherheitssystem eines Weltkonzerns zum mittelstandskompatiblen Preis zur Verfügung. Denn die kleine Box beinhaltet das Knowhow aus Sicherheitsüberprüfungen von mehr als 1000 Servern, die Erfahrung der Sicherheitslücken von rund zwei Millionen Telekommunikationskunden sowie mehrere Petabytes an Datenwissen. So minimiert die DEFENDERBOX mit höchstmöglicher Automatisierung, einer einfachen Handhabung und einen hohen Kosten-Nutzen-Faktor das Sicherheitsrisiko von KMU – und das, kostengünstig.